Park

Der See schweigt,

wie ein Tannenzapfen so schön,

dennoch kann er das nicht begründen,

was alle so quält.

 

Vereist und leise,

Leise vereist.

Traurig und schön,

schön traurig.

 

Der Baum erzählt eine Geschichte,

sie ist hunderte Jahre alt,

aber schon bald,

hat sie ein Ende,

denn er ist fast nicht mehr da.

 

Verschwinden und konstant,

Konstant verschwunden.

Hoch und verdammt,

verdammt hoch.

 

Und die Sonne verbarg sich,

hinter dem Zenit der Angst,

war vollkommen verschwunden,

nicht mehr auffindbar.

  

Wolken so groß,

Große Wolken.

Himmel so klein,

Kleiner Himmel.

 

Das Feuer brennt vor dir,

zerfrisst das letzte was war.

Zu Asche werden wir gehen,

auch wenn wir es nicht glauben.

 

Verstehen und  spielen,

Spielend verstehen.

Realität und  verklären,

                                                                        Verklärte Realität.

24.9.07 20:27

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen